Sonntag, 14. Februar 2010

In Love with Pasta: Petersilienwurzel-Carbonara

Total klar, dass mich die Grippe jetzt doch noch mit voller Wucht erwischt hat, nachdem ich überall herumerzählt habe, dass ich diesen Winter ja unglaublich virenresistent bin und vor Gesundheit nur so strotze, natürlich im Gegensatz zu 99,9 Prozent der Weltbevölkerung. Tja, da hat wohl jemand vergessen auf Holz zu klopfen. Nach einer ganzen Woche mit einbetonierten Geschmacksnerven und Selbstbemitleidung sondergleichen kann ich heute voller Stolz verkünden: Heyho, ich kann durch das rechte Nasenloch atmen! Das muss mit goodmoodfood gefeiert werden, dazu gehört bei mir auf jeden Fall Pasta. Und weil ich noch ein paar Petersilienwurzeln im Gemüsefach hatte, gab´s spontan eine winterliche Abwandlung vom all-time-Klassiker Spaghetti Carbonara. 


Hier ist das Rezept für 2 Personen:
500g Petersilienwurzel
1 rote Chilischote
250g Spaghetti
1 EL Olivenöl
1 Ei
100 ml Sahne
Salz, Peffer
Gehobelter Parmesankäse zum Servieren


Petersilienwurzel schälen und dann mit dem Sparschäler an der langen Seite beginnend dünne Streifen abziehen, bis alles aufgebraucht ist. Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden, dabei Kerne entfernen. Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente kochen. Währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen und Petersilienwurzel-Streifen anbraten, die Chiliringe dazugeben und eine Weile mitbraten, dann salzen und pfeffern. Spaghetti abgießen und zu den Petersilienwurzel-Streifen und den Chilis in die Pafnne geben und vermischen. Ei und Sahne gut verrühren, salzen und pfeffern und über die heißen Petesilienwurzel-Spaghetti geben. Sofort gut vermischen, da die Masse durch das Ei etwas stockt. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Parmesankäse bestreut servieren. 


Durch die Chilischote putzt das Gericht ordentlich durch - in diesem Sinne wünsche ich allen einen feurigen, happy Valentine´s Day!

Kommentare:

Nadine hat gesagt…

Sieht total lecker aus! Ich lass mich heute mal bekochen. Ich werde auch total selten krank, liegt wohl am morgendlichen extreme-bei-jedem-Wetter-joggen :) Gute Besserung und kurier dich noch schön! Grüße Nadine

Cuoche dell'altro mondo hat gesagt…

Super Idee! Ich mag diese außergewöhnlichen, aber dennoch simple Kombinationen.
Weiterhin gute Besserung
Alex

Cherry Blossom hat gesagt…

super Idee. Sieht auch lecker aus und ist mal was anderes...Gute Besserung!!

Christina hat gesagt…

Danke euch allen für die lieben Besserungswünsche - hat geholfen und ich bin fast wieder "wie neu" ;-)
@Nadine: Stimmt, joggen härtet echt ab - ich hab´s die letzten Wochen etwas schleifen lassen, wahrscheinlich war das dann die Quittung.

Chaosqueen hat gesagt…

Schöne Idee, bei mir landen die Petersilienwurzeln entweder recht puristisch in einer Creme-Suppe oder in bunter Gemüse-Gesellschaft einer Gemüse-Bolognese. Diese Version macht mich neugierig.
Aber woher bekomme ich nur 500 Gramm Petersilienwurzeln???

Schön, dass es Dir inzwischen wieder besser geht.

Christina hat gesagt…

@Chaosqueen: Petersilienwurzelcremesuppe mag ich auch sooo gerne! Ich hab die Petersilienwurzeln lose auf dem Markt gekauft, aber zur Saison gibt´s die ja auch oft im Supermarkt - da allerdings meist in 400g-Portionen. Aber naja, 100g weniger zu raspeln hat auch was ;-)

mestolo hat gesagt…

Goodmoodfood gefällt mir. Und passt gut zum Rezept. :)

mestolo hat gesagt…

Heißt es nicht eigentlich Petersilienwurzel-Streifen-Spaghetti statt Petersilienwurzel-Spaghetti?

Christina hat gesagt…

@mestolo: Stimmt, streng genommen hast Du Recht. Denn die Spaghetti selbst bestehen ja nicht aus Petersilienwurzel, sondern werden nur damit gemischt. :-)

Paule hat gesagt…

Das reizt mich sehr zum Nachmachen und sobald ich Petersilienwurzeln gefunden habe werde ich das Rezept probieren. Danke für die tolle Idee!

Christina hat gesagt…

Gerne! :-)